Was uns Willy Brandt zeigt

Klar kennen wir Willy Brandt und ein paar Grunddaten. Der Kniefall von Warschau, vierter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, zuvor Außenminister, Vizekanzler, regierender Bürgermeister von Berlin.
Willy Brandt war schon eine besondere Nummer. Er hat Weltpolitik betrieben. Mit seinem Motto: „Wandel durch Annäherung“ hat er eine neue Ostpolitik eingeleitet, einen Kurs der Entspannung und des Ausgleichs mit der Sowjetunion, der DDR, Polen und den übrigen Ostblockstaaten.
Ein begnadeter Friedensfürst.

Und bei all dem war er irgendwie „cool und lässig“. Ja, das war er!
Über meinem Schreibtisch hängt ein Foto, welches ihn zusammen mit drei Vertretern unseres SPD-Ortsvereins (Gerd Jakobi, Florian von Brunn, Ralph Herbig) zeigt. Das Foto liebe ich. Aber nun wurde es getoppt durch dieses Foto, das ich gestern auf einer Fortbildung bei der Vollmar-Akademie auf Schoss Aspenstein (Kochel) entdeckt habe.

Ja, Politik wird einfach besser, wenn sie menschlich ist!!!
Willy Brandts Idol war übrigens John F. Kennedy. „Es passt!“ (fränkisch)